Hinweise für Autor:innen

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Arbeit auf der Kooperationstagung 2024 „Gesundheit – gemeinsam forschen, denken, handeln“ vorzustellen.
Die Einreichung kann über den folgenden Link: https://access.online-registry.net/gesundheit-gemeinsam/ durchgeführt werden.
Dort haben Sie auch die Möglichkeit, das Abstract einem konkreten Themenschwerpunkt/Thema zuzuordnen.

Einreichungsschluss: 30. April 2024 | Mitteilung über die Annahme: Ende Juni 2024

Bitte beachten Sie folgende allgemeine Hinweise zur Beitragseinreichung:

  • Eingereicht werden können Abstracts über Vorträge, Poster, Symposien und Workshops.
  • Der reine Abstract-Text (ohne Titel/Autor:innen/Institute) darf max. 500 Wörter umfassen. Der Titel eines Beitrags sollte 250 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht überschreiten.
  • Wir akzeptieren Abstracts auf Deutsch und Englisch.
  • Es können maximal fünf Referenzen angegeben werden.
  • Bilder, Grafiken, Tabellen und Literaturangaben sind nicht gestattet.
  • Die Einreichung der Abstracts erfolgt ausschließlich online über die Kongresshomepage und ist vom 15.01.2024 bis 30.04.2024, 23:59 Uhr möglich.
  • Die Information über Annahme oder Ablehnung Ihrer Einreichung erhalten Sie voraussichtlich Ende Juni 2024.
  • Mit der Einreichung übernehmen Sie die Verantwortung für die Richtigkeit der eingereichten Daten.
  • Die Aufnahme eines Beitrags in das Tagungsprogramm setzt eine kostenpflichtige Anmeldung der vortragenden Person zur Tagung voraus.

Beitragsarten

Je nach Beitragsart sind unterschiedliche Informationen zur Einreichung notwendig. Diese finden Sie nachfolgend.

Vortrag/Poster: Als Format für wissenschaftliche Fachvorträge stehen der mündliche Vortrag oder die Posterpräsentation zur Verfügung. Vorträge bzw. Poster werden thematisch Sessions zugeordnet und in der Regel einzeln diskutiert. Bitte geben Sie die gewünschte Präsentationsart an (Vortrag oder Poster). Das Programmkomitee behält sich das Recht vor, über die Annahme eines Beitrags zu entscheiden und die finale Präsentationsform zu bestimmen.

Symposium (90 Minuten): Ein Symposium erlaubt die Erörterung eines Themas aus mehreren Perspektiven. Den Einstieg bildet eine kurze thematische Einführung durch die oder den Vorsitzenden (in der Regel ist dies die Person, die das Symposium einreicht). Es folgen zwei bis fünf aufeinander abgestimmte Beiträge rund um das Thema, anschließend soll Zeit für die Diskussion zwischen den Vortragenden und Teilnehmenden bleiben. Wir akzeptieren Mantel-Abstracts zu Symposien in Deutsch und Englisch. Die zusätzliche Einreichung von Einzelabstracts zu den Beiträgen des Symposiums ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Die Vorsitzenden und Vortragenden eines angenommenen Symposiums werden als Autor:innen im digitalen Abstractband aufgeführt. Zu den „Vortragenden“ werden im Folgenden auch Ko:autorinnen von Einzelbeiträgen eines Symposiums gezählt.

Workshop (90 Minuten): Bei einem Workshop handelt es sich um ein Format, dessen didaktische Gestaltung im Vergleich zu den anderen Formaten (Vortrag/Poster, Symposium) deutlich interaktiver sein soll. Es geht darum, die am Workshop Teilnehmenden aktiv einzubinden und einen breiten Austausch zwischen Vortragenden und Teilnehmenden zu ermöglichen. Das Mantel-Abstract und der Workshop können in Deutsch oder Englisch eingereicht bzw. durchgeführt werden. Die zusätzliche Einreichung von Einzelabstracts zu Workshop-Beiträgen ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Organisator:innen eines angenommenen Workshops werden als Autor:innen im digitalen Abstractband aufgeführt.

Weitere Informationen zu den einzelnen Beitragstypen finden Sie hier.

Themenbereiche

Hier geht es zu einer Übersicht der Themenbereiche zum Tagungsteil 2 der DGSMP, DGEpi, DGMS und der DGPH.